Sehenswürdigkeiten


Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Münster

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Münster stellen wir Ihnen auf dieser Seite vor. Münster hat vor allem in Sachen Architektur und Museen einiges zu bieten. Neben dem Prinzipalmarkt mit dem Rathaus des Westfälischen Friedens gibt es in der Münsterland Metropole für Städtereisende eine Menge mehr zu entdecken.


 

Der Wilsberg Drehort – Das Antiquariat

Wilsberg Drehort

Das „Wilsberg Antiquariat“.

Wilsberg ist eine der beliebtesten Serien im ZDF und gedreht wird der Quotenrenner in Münster. Fans des kautzigen Privatermittlers Wilsberg wollen bei einem Besuch in Münster die Drehorte der bekannten Serie als eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt sicherlich besuchen. Am bekanntesten dürfte wohl das Antiquariat von Wilsberg im Herzen Münsters gegenüber der Überwasserkirche sein. Ein Antiquariat ist es wirklich und einige Wochen im Jahr ziert es auch tatsächlich den Namen Wilsberg…


 

Die Clemenskirche – eine echte Sehenswürdigkeit

Clemenskirche Münster

Die Clemenskirche in Münster.

Die Clemenskirche: Münster ist reich an historischen Gebäuden, die einen Besuch lohnen. Nicht verpassen sollte man es während eines Aufenthalts in Münster, die Clemenskirche als eine im wahrsten Sinne des Wortes Sehenswürdigkeit zu besuchen. Diese Kirche wurde Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut. Bei dem sakralen Bauwerk handelt es sich um ein weiteres Gebäude, das auf Pläne des für Münster sehr bedeutenden Architekten Johann Conrad Schlaun zurückgeht…


 

Der Erbdrostenhof

Erbdrostenhof Münster

Der Erbdrostenhof in Münster

Der Erbdrostenhof in Münster zählt mit Sicherheit zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Sachen Archtitektur, welche die Stadt Münster zu bieten hat. Dabei überrascht unter anderem seine Lage: Der Erbdrostenhof liegt in der ansonsten recht modernen und unscheinbaren Salzstraße, einer Straße in der Innenstadt Münsters, in der viele Geschäfte zu finden sind. Vom Bahnhof, aber auch vom Prinzipalmarkt aus ist der Erbdrostenhof in wenigen Gehminuten zu erreichen. Den etwas außergewöhnlichen Namen hat das imposante Gebäude erhalten, da es für den Erbdrosten Adolph Heidenreich Freiherr Droste zu Vischering erbaut wurde…

 


 

Die Lambertikirche auf dem Prinzipalmarkt in Münster

Lambertikirche Münster

Die Lambertikirche auf dem Prinzipalmarekt in Münster.

Befindet man sich auf dem Prinzipalmarkt – also mitten im Herzen der westfälischen Stadt Münster – und richtet man den Blick Richtung Norden, sieht man die Lambertikirche, eine wichtigsten, wenn nicht gar die wichtigste Kirche Münsters. Wie auch der Dom von Münster weist die Lambertikirche Vorgängerbauten auf. Die Kirche, wie man sie heute kennt, wurde ab dem letzten Viertel des 14. bis Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut…

 


 

Der Buddenturm

Buddenturm Münster

Der Buddenturm in Münster.

Wer Münster ein wenig kennt, weiß, dass die Westfalenmetropole zwar viele historische Gebäude zu bieten hat, eine Stadtbefestigung allerdings nicht mehr vorhanden ist. Dort, wo früher eine Stadtmauer verlief, erstreckt sich heute die grüne Promenade und schlängelt sich um die Altstadt Münsters. Wer sich Münster allerdings genauer ansieht, wird erkennen, dass auch darüber hinaus noch etwas an die alte Stadtbefestigung erinnert: Die Rede ist hier von der Sehenswürdigkeit Buddenturm, der aufgrund seiner Historie ab und an auch Pulverturm genannt wird…

 


 

Der Paulus Dom

Dom

Der Paulus Dom.

Der Dom in Münster: Neben den Giebelhäusern am Prinzipalmarkt, dem sehenswerten historischen Rathaus und der Lambertikirche ist der Dom (Paulus Dom) eines der bekanntesten Bauwerke der westfälischen Stadt Münster. Der heutige Dom von Münster stammt aus dem ersten Drittel des 13. Jahrhunderts – allerdings gab es vor ihm bereits zwei weitere Bauwerke, die als Dom genutzt wurden, heute aber nicht mehr vorhanden sind.

Auch wenn die Münsteraner ihren Dom oftmals einfach nur „Dom“ nennen: Das imposante Gebäude heißt vollständig eigentlich St.-Paulus-Dom und steht somit unter der Schutzherrschaft des gleichnamigen Apostels. Von außen ist der Dom von Münster vor allem durch seine gotische Architektur und seine freundlich helle Farbgebung ein wahrer Blickfang.

 


 

Das Schloss

Das Schloss

Das Schloss.

Das Schloss in Münster: Kaum ein Gebäude in Münster ist so bekannt wie das fürstbischöfliche Schloss. Zu finden ist es im westlichen Innenstadtbereich der Westfalenmetropole. Aufsehen erregt das Schloss von Münster insbesondere durch seinen barocken Stil, den es seinem Architekten Johann Conrad Schlaun zu verdanken hat. Dieser Architekt und Baumeister spielt für Münster auch darüber hinaus eine wichtige Rolle: Sehenswerte Gebäude, die nach seinen Plänen errichtet wurden, sind zum Beispiel die Clemenskirche sowie der Erbdrostenhof…

 


 

Top Sehenswürdigkeit in Münster: Das Rathaus des Westfälischen Friedens

Das Rathaus des Westfälischen Friedens

Das Rathaus des Westfälischen Friedens.

Eines der Bauwerke in Münster, das eine ganz besondere historische Bedeutung aufweist, ist das Rathaus des Westfälischen Friedens. Hierbei handelt es sich um einen am Prinzipalmarkt an exponierter Stelle gelegenen Giebelbau, dessen Geschichte natürlich nicht bis auf die Siedlungszeit zurückzuführen ist, dessen Vorläufergebäude allerdings bereits im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Das Büro des heutigen Oberbürgermeisters ist übrigens nicht im historischen Rathaus von Münster zu finden, sondern im Stadthaus 1, an der Klemensstraße…

 


 

Der Prinzipalmarkt

Der Prinzipalmarkt in Münster.

Der Prinzipalmarkt in Münster.

Der Prinzipalmarkt in Münster ist die „gute Stube“, ja sogar das Herz und Wahrzeichen der westfälischen Stadt mit der direkt an den Prinzipalmarkt angrenzenden Lambertikirche. Die Giebelhäuser, die hier zu finden sind und die die Straße von beiden Seiten eingrenzen, kommen nahezu jeder Person in den Sinn, die an Münster denkt. Die Architektur des berühmten Straßenzuges ist auch wirklich beeindruckend: Die Giebel ragen weit in den Himmel empor und die Fassaden sind aus für die Region typischen Sandstein gefertigt…

 


 

Der Zwinger

Zwinger Münster

Der Zwinger in Münster.

Der Zwinger in Münster: Hört man die Bezeichnung Zwinger, denkt man sicherlich zunächst an den bedeutenden Gebäudekomplex in Dresden, in dem heute unter anderem mehrere Museen untergebracht sind. Allerdings hat auch die Stadt Münster einen Zwinger zu bieten.

Bei diesem Gebäude handelt es sich zwar nicht um eine solch große und bedeutende Anlage wie den Dresdener Zwinger, dafür erzählt das gleichnamige Gebäude in Münster allerdings eine interessante Geschichte, die auf das Engste mit der Geschichte der Stadt Münster verbunden ist…

 


 

Die Westfälische-Wilhelms-Universität

Dafür, dass Münster eine junge und lebendige Stadt ist und bleibt, sorgen vor allem die vielen Studenten, die sich die Westfalenmetropole als ihren Studienort auserwählt haben. Ein bedeutender Teil von ihnen hat sich dabei für die Westfälische Wilhelms-Universität entschieden. Im Wintersemester 2010/2011 waren hier 37.200 Studierende eingeschrieben, wobei die weiblichen Studierenden leicht stärker vertreten waren als ihre männlichen Kommilitonen. Dass in Münster vergleichsweise viele Studenten vorzufinden sind, liegt sicherlich auch an der breiten Auswahl an Studienfächern und Studiengängen, welche die Westfälische Wilhelms-Universität anbietet…

 


 

Das Rüschaus – Wohnsitz von Annette von Droste-Hülshoff

Rüschhaus Münster

Das Rüschhaus in Münster.

Das Rüschhaus in Münster wurde als Wohnsitz der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff (12. Januar 1797, nach anderen Quellen 10. Januar 1797 bis † 24. Mai 1848) bekannt.

Erbaut wurde das barocke Rüschhaus im heutigen Stadtteil Gievenbeck aber bereits in den Jahren 1745 bis 1748 von dem barocken Baumeister Johann Conrad von Schlaun, der in Münster beispielsweise auch Schloss, Erbdrostenhof oder die Clemenskirche erbaute…

 


 

Die Sehenswürdigkeiten in Münsters Innenstadt

Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt von Münster: Stadttouristen, die gerne zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, können sich darüber freuen, das Münster viele Sehenswürdigkeiten geballt in der Innenstadt zu bieten hat: Nur weniger Meter getrennt warten Prinzipalmarkt, Rathaus des Westfalischen Friedens oder beispielsweise Lambertikirche, Wilsberg Drehorte oder der Dom auf die Besucher. Der Besuch dieser Sehenswürdigkeiten lässt sich an einem sonnigen Samstag sehr schön mit einem Besuch auf dem Markt auf dem Domplatz einläuten.

Eine wichtige wie auch schöne Sehenswürdigkeit ist die Promenade, die sich wie ein grüner Kreis um die ganze Innenstadt zieht. Viele Sehenswürdigkeiten wie der Zwinger oder der Buddenturm liegen direkt and dieser grünen Lunge, die auf den alten Wehrmauern der Stadt liegt. Fahrradfahrern und Fußgängern bietet die Promenade eine entspannte Möglichkeit im Schatten der Bäume die Stadt zu umwandern und an verschiedensten Sehenswürdigkeiten halt zu machen. An der Promande finden sich auch eine Vielzahl von Informationstafeln zu den Gebäuden oder der Geschichte der Promenade in Münster.

 

Sehenswürdigkeiten außerhalb der Innenstadt von Münster

Münster bietet außerhalb der Innenstadt vor allem viel Natur und Fahrradrouten – beispielsweise die 100 Schlösser Route – die es zu erforschen gilt. Die Münsterländische Parklandschaft lockt jährlich tausende Fahrradtouristen in das Münsterland. Im direkten Umland von Münster empfiehlt sich ein besuch an der Werse. Dort gibt es viele schöne Fahrradrouten entlang des Flußes oder aber auch die Möglichkeit, Ruder- und Tretboote zu mieten und den kleinen, naturbelassenen Fluß auf dem Wasser zu erkunden. Eine Vielzahl von Eisvögeln bevölkern die Werse und lassen sich vom Wasser aus, wenn man vorsichtig ist, herovrragend beobachten.

Eine weitere Top Sehenswürdigkeit außerhalb von Münster ist das Rüschhaus. Dort lebte die bekannte Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Der barocke Park rings um das Anwesen kann kostenlos besucht werden, aber auch Führungen in dem historischen Gebäude sind möglich. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserem Beitrag zu der Sehenswürdigkeit, der auf dieser Seite verlinkt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

zwanzig + 19 =