0251 - 20 33 736 redaktion@hotelmuenster24.de

Top Reiseführer

Das Geistviertel in Münster

Geistviertel Wasserturm

Wahrzeichen im Geistviertel in Münster: Der Wasserturm.

Das Geistviertel in Münster ist ein Wohngebiet, das relativ zentral liegt und noch zum Stadtbezirk Mitte gezählt wird. Innerhalb dieses Bezirkes nimmt es eine südliche Position ein. Umgeben wird das Geistviertel von den Bereichen Pluggendorf und Josef im Norden, Schützenhof im Osten, Düesberg im Süden und Aaseestadt im Osten.

Der Stadtbereich Düesberg wird allerdings häufig selbst noch zum Geistviertel hinzugerechnet. Sowohl in die Innenstadt als auch zum Naherholungsgebiet Aasee hat man es nicht weit, wenn man im Geistviertel wohnt.

Von der Geiststraße aus bis in die Stadtmitte sind es keine drei Kilometer, bis zur Bismarckallee, die am Aasee entlangführt, ist die Entfernung noch geringer: Von der Geiststraße aus muss man als Fußgänger nur knapp einen Kilometer zurücklegen, bis man an dieses Ziel gelangt ist.

 

Leben im Geistviertel

Wer im Geistviertel in Münster wohnen möchte, muss nicht auf eine gute Infrastruktur verzichten. Neben der Tatsache, dass es in dem Viertel selbst Einkaufsmöglichkeiten gibt, lockt natürlich auch der kurze Weg in die Innenstadt Münsters. Wer lieber einen Abstecher in die Außenbezirke der Westfalenmetropole und darüber hinaus machen möchte, kann beispielsweise schnell den Weg nach Mecklenbeck, Albachten, Bösensell oder nach Hiltrup, Amelsbüren und Senden finden.

Im Innenstadtbereich bietet sich zudem nicht nur der Aasee als nah gelegenes Erholungsgebiet an, sondern auch der Südpark im benachbarten Südviertel. Auch Kinder kommen in diesem Stadtpark voll auf ihre Kosten. Apropos Kinder: Im Geistviertel lassen sich auch einige Schulen finden. Abgedeckt werden dabei nach unserem Wissensstand alle Altersstufen und gängigen Schulformen.

 

Andere beliebte Wohnviertel in Münster

Das Geistviertel ist nicht das einzige Viertel in Münster, das recht zentral gelegen und daher beliebt ist. Viele Münsteraner schätzen zum Beispiel sehr das Kreuzviertel, das Erphoviertel sowie das Viertel Mauritz. Wer mit dem Gedanken spielt, nach Münster zu ziehen, sollte die Stadt im Vorfeld einmal besuchen und dabei durch die einzelnen Viertel spazieren. Auf diese Art und Weise wird es ein Leichtes sein, ein Wohngebiet ausfindig zu machen, das einem gefällt.

Da Münster – auch was die Mieten betrifft – sicherlich nicht zu den günstigsten Städten der Republik zählt, ist es gerade für Studenten allerdings nicht immer leicht, eine passende Wohnung zu finden. Wer in diesem Kontext Hilfe benötigt, kann zum Beispiel einmal die Internetseiten des Amts für Wohnungswesen der Stadt Münster besuchen. Die Verantwortlichen haben hier einige Tipps und Informationen zusammengestellt, die es Studierenden erleichtern können, eine Wohnung in Münster zu finden. Darüber hinaus hilft auch oft ein Blick auf die Schwarzen Bretter an der Uni weiter: Nicht selten werden hier neue WG-Mitglieder gesucht.

 

Die Lambertikirche ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Münsters Innenstadt

Die Lambertikirche

Sie sind auf dem Prinzipalmarkt. Also mitten im Herzen der westfälischen Stadt Münster. Sie richten den Blick Richtung Norden. Dort sehen Sie die Lambertikirche. Eine wichtigsten, wenn nicht gar die wichtigste Kirche Münsters überhaupt...

Der Buddenturm direkt an der Promenade ist ein alter Wehrturm der früheren Stadtmauer um Münster. Dem Verlauf der alten Stadtmauer folgt heute die beliebte Promenade rings um die Innenstadt von Münster.

Der Buddenturm

Wer Münster ein wenig kennt, weiß es. Die Westfalenmetropole hat zwar viele historische Gebäude. Eine Stadtbefestigung ist allerdings nicht mehr vorhanden ist. Wo früher eine Stadtmauer verlief, erstreckt sich heute die beliebte die Promenade...

Der Oaulus Dom und der Domplatz mit seinem Wochenmarkt sollten bei jedem Städtetrip inkluiert sein.

Der Paulus Dom

Der Dom in Münster: Neben den Giebelhäusern am Prinzipalmarkt, dem sehenswerten historischen Rathaus und der Lambertikirche ist der Dom (Paulus Dom) eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + siebzehn =