0251 - 20 33 736 redaktion@hotelmuenster24.de

Der Allwetterzoo in Münster

In unmittelbarer Nähe zum Aasee, an der Sentruper Straße, befindet sich der Allwetterzoo Münster. Den außergewöhnlichen Namen trägt der Zoo nicht umsonst: Er zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass etwa ein Fünftel der zur Verfügung stehenden Wege, auf denen man den Zoo durchstreifen kann, überdacht ist. Auf den Wegen des Allwetterzoos kann man dabei auch einmal sehr außergewöhnlichen Spaziergängern begegnen: Die Rede ist hier von Pinguinen, die regelmäßig einen durch einen Tierpfleger geleiteten Marsch durch den Zoo absolvieren – dieser Pinguinmarsch ist sehr bekannt und nicht nur für kleine Zuschauer ein ganz besonderes Highlight.

 

Der Eingangsbereich vom Allwetterzoo in Münster

Wer den Zoo besucht, kann sehr viele unterschiedliche Tiere kennenlernen: Ende 2011 lebten in dem Zoo über 2.600 Tiere, die 285 unterschiedlichen Arten zuzuordnen sind. Kinder und Erwachsene können viele dieser Tiere nicht nur aus der Ferne beobachten.

Zahlreiche Anlagen und Vorführungen, die im Allwetterzoo regelmäßig abgehalten werden, erlauben es auch, einigen Zootieren auf ganz besondere Art und Weise näher zu kommen. Mehr Informationen hierzu sowie zur Planung eines Zoobesuchs erhalten Sie im Folgenden.

Der Malaienbär im Zoo von Münster
Niedliche Nager warten auf die Zoobesucher
Die Loris können gefüttert werden
Der syrische Braunbär
Doktorfische
Erdmännchen

Adresse

Allwetterzoo Münster – Westfälischer Zoologischer Garten Münster GmbH.

Sentruper Straße 315 , 48161 Münster
Tel.: +49 251 – 8904-0
Telefax: +49 251 – 8904-130
E-Mail: info@allwetterzoo.de

 

Öffnungszeiten

 

Öffnungszeiten * Montag bis Freitag Samstag Sonntag
April bis September 9:00 Uhr
Kassenschluß 18:00 Uhr
9:00 Uhr
Kassenschluß 18:00 Uhr
9:00 Uhr
Kassenschluß 18:00 Uhr
März | Oktober 9:00 Uhr
Kassenschluß 17:00 Uhr
9:00 Uhr
Kassenschluß 17:00 Uhr
9:00 Uhr
Kassenschluß 17:00 Uhr
November bis Februar 9:00 Uhr
Kassenschluß 16:00 Uhr
9:00 Uhr
Kassenschluß 16:00 Uhr
9:00 Uhr
Kassenschluß 16:00 Uhr

* alle Angaben ohne Gewähr.

 

Preise

 

Preise Allwetterzoo Münster

Die Preise vom Allwetterzoo Münster (ab Januar 2014)

 

 

Spannende Erlebnisse im Allwetterzoo Münster

Kattas im Zoo Münster

Das Gehege der Kattas ist im Zoo von Münster frei begehbar.

Sehr beliebt ist die begehbare Affenanlage des Allwetterzoos. Sie wird unter anderem von Kattas besiedelt. Besucher können die interessanten Affen ganz aus der Nähe beobachten, ohne an Gitterstäben vorbeischauen zu müssen. Der Zoo bietet überdies allerdings auch die Möglichkeit, Pinguine, Loris und Elefanten zu füttern und die Fütterungen anderer Tierarten zu beobachten. Bei der Planung eines Besuchs im Allwetterzoo Münster sollte man berücksichtigen, dass z. B. Fütterungen durch die Pfleger sowie die Fütterungen durch Besucher immer zu festen Zeiten erfolgen.

Wer möglichst viele Attraktionen des Zoos hautnah erleben möchte, sollte daher seinen Rundgang an diesen Terminen ausrichten. Ein Besuch auf der Streichelwiese wiederum, auf der die kleinen Besucher des Zoos zum Beispiel mit Ziegen auf Tuchfühlung gehen können, ist an keine speziellen Uhrzeiten gebunden. Unbedingt sehenswert ist für Groß und Klein neben anderen Tierhäusern und Gehegen aber auch das Tropenhaus.

Dort können sich Tiere in dem ganz besondere klimatische Verhältnisse frei bewegen. Fertiggestellt ist im Übrigen der neue Elefantenpark. Die Arbeiten zu diesem Park, der den Elefanten bessere Lebensbedingungen bietet, haben im November 2011 begonnen und wurden im Frühjahr 2013 abgeschlossen. Nun haben die Elefanten einen 5.000 Quadratmeter großen Park, in dem sie unter anderem auch unter freiem Himmel baden können.

Das neue Tigergehege

Einen Besuch im Allwetterzoo Münster planen

Elefantenhaus

Das Elefantenhaus

Für einen Besuch im Zoo sollte man unbedingt ausreichend Zeit einplanen und natürlich auch die Stadt Münster selbst ein wenig besser kennen lernen. Im Allwetterzoo laden Bären, Tiger, Affen und viele andere spannende Tiere zu ausgiebigen Beobachtungen ein. Zudem beinhaltet der Eintritt in den Allwetterzoo Münster auch die Möglichkeit, das Delfinarium sowie ein Museum, das alles Wissenswerte rund um das Pferd zusammenstellt, zu besuchen.

Gut erreicht werden kann der Zoo mit dem Auto, mit dem Bus oder aber mit einem Boot, das quer über den Aasee fährt und im Zoohafen hält, um Besucher zu entlassen und aufzunehmen. Wer nach dem Zoobesuch immer noch Zeit und Lust für weitere Sehenswürdigkeiten hat, ist gut beraten, den ganz in der Nähe gelegenen Mühlenhof zu besuchen. Hierbei handelt es sich um ein Freilichtmuseum, das den Besucher in längst vergangene Zeiten Westfalens entführt.

Video: Die Pinguine im Zoo Münster

Das Freilichmuseum Mühlenhof

Der Mühlenhof

Das Freilichtmuseum Mühlenhof wurde 1959 gegründet und 1961 mit der fertig gestellten Bockwindmühle (Foto re.) aus dem Emsland eröffnet. Das Museum wurde aus der Idee geboren, ein Denkmal für die bäuerliche und handwerkliche Kultur zu schaffen...

Das Picasso Museum liegt mitten in der Innenstadt von Münster

Das Picasso Museum

Das Picasso Museum in Münster ist eine der interessantesten Aderessen für alle Kunstbegeisterten. Es befindet sich in der Königsstrasse, direkt im Zentrum dieser geschichtsträchtigen Stadt. Die Räumlichkeiten verteilen sich auf ca. 600qm...

Das Stadtmuseum in Münster findet sich direkt in der Einkaufszone. Der Eintritt ist frei.

Das Stadtmueseum

Die Stadt im Herzen Westfalens bietet auch eine große Auswahl an Museen. Eines dieser Museen ist das Stadtmuseum. Es liegt sehr zentral in Münster an der Salzstraße. Eröffnet wurde das Stadtmuseum erst Anfang der 1980er Jahre. Der Eintritt in das Stadtmuseum ist frei…

Das Rüschhaus - Wohnort der bekannten Dichterin Annette von Droste-Hülshoff

Sehenswürdigkeiten: Das Rüschhaus

Das Rüschhaus in Münster wurde als Wohnsitz der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff (12. Januar 1797, nach anderen Quellen 10. Januar 1797 bis † 24. Mai 1848) bekannt. Erbaut wurde das barocke Rüschhaus im heutigen Stadtteil Gievenbeck aber bereits in den Jahren 1745 bis 1748 von dem barocken Baumeister Johann Conrad von Schlaun, der in Münster beispielsweise auch Schloss, Erbdrostenhof oder die Clemenskirche erbaute. Schlaun erbaute den Landsitz, der ein traditionelles münsterländer Bauernhaus mit der Drei-Flügelanlage eines französischen Herrensitzes verschmelzt, als eigenen Landsitz für die Sommermonate...

Der Botanische Garten in Münster

Sehenswürdigkeiten: Botanischer Garten

Warum gelingt es uns oft am besten, in der Natur zu entspannen? Sehr wahrscheinlich aus dem Grund, da hier unsere Sinne auf angenehm ruhige Art und Weise angesprochen werden. Zwar gibt es in der Natur viel zu sehen, zu riechen und mitunter auch zu ertasten, von dem Durcheinander des Stadtlebens unterscheidet sich diese Vielfalt aber in besonderem Maße. Alles ist eine Spur langsamer, ruhiger und harmonischer. Allein der Duft, der sowohl von Blumen als auch von Kräutern, Gräsern und Co. ausgeht, beruhigt. Regelmäßig eine Auszeit im Grünen zu verbringen, ist allerdings eine Herausforderung für einen Stadtmenschen...

1 Kommentar

  1. Der Zoo ist immer wieder ein Besuch wert. Wir kommen mindestens zweimal im Jahr mit der ganzen Familie in den Zoo und es gibt immer wieder neues zu entdecken. Vor allem der neue und wirklich riesige Elefantenpark ist toll.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Münster ist stark gebucht - prüfen Sie die Zimmerverfügbarkeit


Top Reiseführer